Retinol Nachtcreme

UNSERE NEUE RETIN X NACHTCREME

Was ist Vitamin A und was macht es mit der Haut?
Vitamine A ist das Hautvitamin an sich. Denn es regelt den Aufbau des Stratum corneum, die sogenannte Differenzierung, die normalerweise innerhalb von 28 Tagen von den frisch geborenen Hautzellen des Stratum basale bis zu den abgestorbenen Hornzellen der obersten Hornschicht stattfindet. Wenn dieser Prozess nicht funktioniert, gibt es schwerwiegende Hautprobleme wie Neurodermitis, oder sogar Psoriasis, also ursächlich eine schwerwiegende Schädigung der Lipidbarriere.

Wie geht das in der Praxis?

So schön die Wirkungen des Vitamin A in der Kosmetik auch sind, in der Praxis gibt es leider ein paar Probleme: denn das Vitamin A (auch Retinol genannt) ist nicht sehr verträglich, deswegen ist der Einsatz in der Kosmetik auf maximal 1% begrenzt. Hinzu kommt eine ausgesprochene Instabilität gegenüber Luftsauerstoff und Licht. Beides zusammen bewirkt, dass das reine Vitamin A in der Kosmetik so gut wie nie eingesetzt wird, sondern man behilft sich mit Derivaten wie z.B. Retinylpalmitat. Diese sind aber meist vollkommen unwirksam. Da ist zum einen die Molekülgröße. Retinylpalmitat kann die Lipidbarriere deshalb gar nicht penetrieren. Hinzu kommt, dass in diesem Falle drei Umwandlungsschritte erforderlich sind um den aktiven Wirkstoff, die Retinsäure, freizusetzen. Darum haben wir uns bislang mit stabilen Wirkstoffen wie z.B. dem Seefenchelextrakt geholfen, der auch einen Teil der Vitamin A Wirkungen aufweist, aber eben nicht alle.

Lösung

Jetzt aber gibt es das Retin X, das alle positiven Eigenschaften der Retinsäure aufweist, aber wesentlich verträglicher und stabiler als Retinsäure, Retinol und sogar Retinylpalmitat ist. Retin X ist sozusagen eine verkappte Retinsäure, die in der Haut in nur einem Schritt in die aktive Form umgewandelt wird. Nur die Empfindlichkeit gegen Licht ist und bleibt allen Vitamin A Derivaten gemeinsam. Sie sollten also die Creme nicht der prallen Sonne aussetzen und sie bestimmungsgemäß als Nachtcreme verwenden. Sie muss aber nicht in den Kühlschrank gestellt werden und ist ansonsten genauso stabil wie alle anderen Lia C 6 Cremes.

Noch mehr!

Selbstverständlich entspricht die Retin X Nachtcreme in ihren Grundeigenschaften unseren anderen Lia Cremes, sie ist also emulgatorfrei mit LMS, hat Signalpeptide als Kollagen und Elastinbooster, Radikalfänger, ist konservierungsmittelfrei und frei von Paraffinen, Silikonen und PEG Derivaten.

Zusätzlich haben wir noch eine hohe Konzentration an Vitamin B3 (Niacinamide) hinzugefügt, denn B3 ergänzt das Vitamin A in idealer Weise. Beide optimieren die Lipidbarriere, beide sind gut gegen unreine Haut, und beide helfen gegen Pigmentflecke. Denn auch dafür ist Vitamin A bekannt: gegen Akne und Pigmentstörungen wirksam zu sein. Erste Ergebnisse zeigen, dass auch unsere neue Retin-X Nachtcreme diese Zusatzeigenschaften aufweist. Außerdem enthält die Nachtcreme Retin X einen Wirkstoff aus der Lakritze, welcher der Creme hautberuhigende Eigenschaften verleiht.

Meine neue Lieblingscreme

Ich persönlich liebe diese Creme allerdings wegen ganz anderer Eigenschaften. Die Haptik und das Hautgefühl nach dem Auftragen sind so schön, dass ich ab sofort auch eine Nachtcreme verwende, was ich bislang niemals in Erwägung gezogen hatte. Aber probieren Sie es bitte selbst aus. Wenn alles positiv verläuft, beabsichtigen wir, auch die anderen Konfektionsgrößen auf diese neue Rezeptur umzustellen.  Bis dahin sind wir auf Ihr Feedback gespannt!

Ihr Dr. Eckart Voss

Das eigentliche Zielmolekül, die Retinsäure, weist zwar eine optimale Wirksamkeit auf, ist aber so unverträglich, dass ihr Einsatz in der Kosmetik verboten ist.

Wichtig!

Mein Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.